1.2 Interpretation der Ergebnisse der Checkliste

Interpretation der Ergebnisse der Checkliste der Wiedereingliederungskomponenten im Arbeitsumfeld:

Durch das Lesen der Antworten auf die Fragen der Checkliste können Sie sich anhand der erreichten Punktezahl ein Bild über die Stärken und
Schwächen der Wiedereingliederungsfähigkeit im Unternehmen machen. Durch die Feststellung, in welchem Abschnitt die Organisation die maximale Punktzahl von 10 nicht erreicht, können Führungskräfte
das Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern, indem Sie in diese Bereiche investieren, in denen die Organisation noch keine Wiedereingliederungs-Strategien eingeführt hat.
Nachdem die Checkliste ausgefüllt wurde, kann anhand der Gesamtpunktzahl ein Bild des Gesamtzustands der Wiedereingliederungsfähigkeit im Arbeitsumfeld der Organisation erstellt werden.
Durch den Vergleich der von Führungskräften und Arbeitnehmer abgegebenen Punkte können Bereiche identifiziert werden, die verbessert werden sollten.
Niedrige Punktzahlen kennzeichnen die zu ändernden Bereiche. Wenn das Unternehmen beispielsweise im Abschnitt „Teamarbeit“ 4/10 Punkte erzielt, sollten Maßnahmen zur Förderung der Zusammenarbeit in diesem Bereich ergriffen werden.

Kurinformation über die
Checkliste

  • Selbsteinschätzung für Führungskräfte und Arbeitnehmer
  • 10 Minuten Dauer
  • Keine angreifenden oder zudringliche Fragen
  • Keine nachteiligen Auswirkungen
  • Sofortige Ergebnisse

Vorschläge, wenn weniger als 40 Punkte erreicht wurden:

Share This